Klartraum Anfänger Anleitung

Diese Klartraum Anfänger Anleitung zeigt Ihnen in drei einfachen und strukturierten Schritten, wie Sie das Klarträumen erlernen können. Speziell für Anfänger ausgelegt werden alle Schritte und die zum Verständnis wichtigen Hintergrundinformationen einfach erklärt.
Tauchen Sie ein in die Welt des Klarträumens, erleben Sie mit dieser Klartraum Anfänger Anleitung Ihren ersten Klartraum!

Der erste Schritt der Klartraum Anfänger Anleitung ist die Verbesserung der Traumerinnerung:

j

 

1. Traumerinnerung verbessern

Der erste und wichtigste Schritt zum Klartraum ist die Traumerinnerung. Wie sollte man sich an einen Klartraum erinnern, wenn man sich nicht an seine normalen Träume erinnert? Fast jede Technik scheitert und ist vergebene Mühe, wenn die Traumerinnerung nicht stimmt…

 

Wie verbessere ich meine Traumerinnerung?

Der erste Schritt zum Klartraum ist das Traumtagebuch.
Schreiben Sie alle Ihre Träume in ein Buch oder ein kleines Heft, welches immer griffbereit neben Ihrem Bett liegen sollte. Sie werden schneller Ihren ersten Klartraum erleben, wenn Sie Ihren Träumen eine Bedeutung beimessen.
Träume müssen Ihnen wichtig sein!
Dies zeigen Sie, indem Sie ein besonders schönes Buch als Traumtagebuch benutzen mit einem edlen Stift, den Sie nur zum Festhalten Ihrer nächtlichen Abenteuer benutzen. So steigern Sie den Stellenwert Ihrer Träume und kommen schneller ans Ziel!

Was muss in einem Traumtagebuch stehen?

Die wichtigsten Informationen, die in ein Traumtagebuch gehören:

  • Datum
  • Traumart (Trübtraum oder Klartraum)
  • Titel des Traumes (erst nach dem Aufschreiben des ganzen Traumes vergeben)
  • Der Traum selbst darf natürlich auch nicht fehlen

Schreiben Sie alle Details Ihres Traumes auf und markieren Sie sich Dinge wie Personen, Orte und Erlebnisse, die Ihnen besonders erscheinen (dies kann am Anfang noch etwas schwer fallen, aber mit der Zeit spüren Sie, was wichtig ist).

Erfahrene Klarträumer können hier auch die angewandten Techniken, die gefühlte Dauer des Klartraumes, den Grad der Kontrolle, etc. festhalten.

Falls Sie vorgefertigte Klartraumseiten wünschen, in welchen Sie einfach und bequem alles festhalten können, empfehle ich Ihnen mein Traumtagebuch für Klarträumer und alle die es werden wollen:

Oneirodiarium – Das Traumtagebuch für Klarträumer
Neben vorgefertigten Traumtagebuchseiten finden Sie zu Beginn auch ausführliche Kapitel zur Verbesserung Ihrer Traumerinnerung und zur richtigen Traumdeutung.

 

Was, wenn ich mich an keinen Traum erinnere?

Verzagen Sie nicht, Ihre Traumerinnerung wird zunehmen. Lassen Sie aber Ihr Traumtagebuch nicht leer! Notieren Sie, wie Sie geschlafen haben und beenden Sie den Eintrag mit einer positiven Affirmation:

„Morgen werde ich mich an meine Träume erinnern!“
„Morgen werde ich einen Klartraum erleben“
„Morgen erkenne ich, dass ich Träume!

 

Fertigen Sie Zeichnungen an!

Zeichnungen zu Ihren Träumen verbessern die Traumerinnerung ungemein! Zum einen zeigen Sie, dass Ihnen Ihre Träume wichtig sind, zum anderen hilft Ihnen eine Zeichnung sich einen Traum schnell ins Gedächtnis zu rufen.

Egal ob es ein Lageplan ist, ein besonderer Gegenstand oder ein prägnantes Bild – Hauptsache ist, Sie fertigen eine Zeichnung an. Eine große künstlerische Begabung ist nicht vonnöten – Ihr Traumtagebuch ist nur für Ihre Augen bestimmt – notieren Sie hier frei und ungezwungen! Dies führt uns auch zum nächsten Punkt:

 

Führen Sie eine Traumstatistik

 Führen Sie Buch über Ihre Träume / Klarträume. Notieren Sie die Anzahl Ihrer Träume und lassen Sie sich z.B. in einer Excel-Tabelle Ihre durchschnittliche Traumerinnerung berechnen.
Speziell bei Klarträumen kann man hier viele Faktoren festhalten:

  • Anzahl der Klarträume
  • Gefühlte Dauer
    • Durschnittliche Klartraumdauer
    • Gesamtzeit im Klartraum
  • Klarträume durch Technik XY

Je voller Ihr Traumtagebuch wird, desto mehr Daten sammeln Sie. So können Sie Ihre Fortschritte und Erfolge besser wahrnehmen.
Eine Traumstatistik steigert ungemein den Stellenwert Ihrer Träume und liefert Ihnen Daten und Fakten zu subjektiven Erfolgen.

Zensieren Sie nicht!

Peinliche Details, unangenehme Handlungen – all dies ist traumtypisch und trifft nur selten auf die Art und Verhaltensweise des Träumers zu. Darum schämen Sie sich nicht und halten Sie jedes Detail fest.

Wenn Sie einmal anfangen zu zensieren, wird Ihre Traumerinnerung schnell schwinden. Sie handeln dadurch genau gegen das Kredo „Meine Träume sind mir wichtig.“

Was ist eine „gute“ Traumerinnerung?

Wenn Sie sich an ca. 1 – 3 Träume pro Nacht erinnern, ist Ihre Traumerinnerung gut genug, um zum nächsten Schritt über zu gehen: Die richtige Technik finden.

Der Amazon Bestseller Nr. 1

 

Der Bestseller von Simon Rausch vermittelt Ihnen alles, was Sie über das Klarträumen wissen müssen!

 

  • Praxisnahe Anfängeranleitung
  • Leichter Einstieg für Anfänger
  • Fehler im Vorfeld vermeiden
  • Techniken einfach erklärt
  • Geballtes, kompaktes Wissen
Jetzt kaufen!
U

 

2. Die richtige Technik finden

Der zweite Schritt der Klartraum Anfänger Anleitung ist, die richtige Klartraum Technik zu finden. Nicht jede Technik wirkt bei jedem Menschen gleich – wie auch? Jeder Mensch hat andere Wertvorstellungen, Herangehensweisen und Denkansätze.

Darum gibt es die „eine perfekte Technik“, die bei jedem gleich und sofort wirkt, nicht! Solche Aussagen sind einfach nur gelogen!

Testen Sie mehrere Techniken. Nur so finden Sie die für Sie effektivste Klartraum Technik. Sie merken, ein wenig Arbeit muss man in das Klarträumen investieren. Aber ich verspreche Ihnen: Es wird sich lohnen!

 

Welche Klartraum Techniken gibt es?

Generell lassen sich alle Techniken in 2 Bereiche aufteilen:

DILD

Dream Induced Lucid Dream
„aus dem Trübbtraum in den Klartraum“

Bei den DILD-Techniken erkennt man während des Träumens, dass man träumt. Man steigt also aus dem normalen Traum, dem Trübtraum, in den Klartraum ein. Dies kann durch eine ungewöhnliche Begebenheit im Trübtraum passieren oder durch eine der folgenden Techniken:

  • Reality Checks
  • Autosuggestion
  • Kritischisches Bewusstsein
  • Trauminkubation

WILD

Wake Induced Lucid Dream
„aus dem Wachzustand in den Klartraum“

WILD ist zum einen ein Oberbgriff, der die Art und Weise  beschreibt, wie man den Klartraumzustand erreicht,
zum anderen gibt es aber auch die einzelne Technik „WILD“ ansich!

Bei der klassischen WILD-Technik geht es darum, den eigenen Körper und Geist „auszutricksen“.
Man gaukelt beim Einschlafen vor, bereits unbewusst zu sein. Dadurch gleiten Körper und Geist in den Traum über, doch man hält dabei sein Bewusstsein aktiv.
So steigt man mit der vollen Kontrolle in den Traum ein, überspringt also die Phase des Trübtraums und beginnt sofort mit einem Klartraum.

Legen Sie sich also entspannt schlafen und versuchen Sie Ihren Geist so ruhig wie möglich zu halten. Sie werden eventuell ein merkwürdiges Körpergefühl und / oder Kribbeln wahrnehmen. Auch können völlig ungefährliche visuelle und auditive Halluzinationen auftreten. Keine Angst, diese sind völlig ungefährlich und treten sogar jede Nacht mehrmals auf – nur sind Sie üblicherweise hier schon nicht mehr bewusst.

Diese Farben, Formen und Muster verdichten sich nach einiger Zeit und formen die Traumszene – hier können Sie direkt in den Klartraum einsteigen!

Ein guter Mittelweg:

Autosuggestion + Reality Checks + WBTB (Wake Back to Bed)

 

Autosuggestion

Hier finden Sie alle Informationen zur Autosuggestions-Technik.

 

Reality Checks

Hier finden Sie alle Informationen zu den Reality Checks.

 

WBTB

Hier finden Sie alle Informationen zur unterstützenden Technik names WBTB.

 

3. Ziele setzen

Im letzten Schritt der Klartraum Anfänger Anleitung geht es darum, sich selbst Ziele zu setzen. Ziele sind ein sehr großer Motivationsfaktor. Stecken Sie diese zu Beginn nicht zu hoch, da dies sonst schnell frustrieren kann. Folgende Ziele können Ihre Traumerinnerung immens steigern:

  • Träume pro Woche
  • Klarträume pro Woche
  • Genau definierte Ziele

Einfache Ziele werden Ihnen zu Beginn helfen, motiviert zu bleiben. SIe zeigen so wieder, dass Ihnen Träume wichtig sind – dies wirkt sich förderlich auf Ihre Traumerinnerung aus.

 

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,55 Sterne von 20 Oneironauten
Lädt...

Du hast noch Fragen?

Newsletter abonnieren und Klartraum Tipps erhalten!

Kein Spam, wir nutzen deine Daten nur zur Übersendung des gelegentlichen Newsletters.