Kritisches Bewusstsein

Das kritische Bewusstsein ist eine einfache und effektive Methode seinen Geist für das Klarträumen zu schärfen. Erkennen Sie leichter das Außergewöhnliche des Traumes und machen Sie so aus dem Trübtraum einen Klartraum. Wie Sie ihr kritisches Bewusstsein schulen und welche Tipps & Tricks Ihnen helfen, erfahren Sie hier.

Das kritische Bewusstsein bezeichnet eine Einstellung, ein „Mindset“ das man sich aneignen kann, um zu erkennen, ob man gerade träumt oder nicht. Zusätzlich ist es eine Verbindung mit anderen Klartraumtechniken. Dies mag zu Beginn befremdlich klingen, doch es hat einen wissenschaftlich erwiesenen Hintergrund:

Da im Traum unser „Logikzentrum“ (Teil des präfrontalen Cortex) inaktiv ist, können wir nicht zwischen logisch / unlogisch oder real / unwirklich unterscheiden.
Wir sind physikalisch dazu gar nicht in der Lage! Sind wir uns dessen bewusst, macht es beim kritischen Bewusstsein absolut Sinn, die Realität zu hinterfragen.

Beim kritischen Bewusstsein hinterfragt man also das Gegebene:

N

Reality Checks

Reality Checks ergänzen sich sehr gut mit dem kritischen Bewusstsein. Es traineirt das Logikzentrum, was für das kritische Bewusstsein sehr wichtig ist.

Hier finden Sie den ausführlichen Beitrag zu den Reality Checks.

U

Aufmerksamkeit steigern

Steigern Sie Ihre Aufmerksamkeit in gewohnten Situationen, in denen Sie in der Regel unaufmerksam sind.

Achten Sie auf Details / Personen in monotonen Situationen wie:

  • Beim warten an der Kasse im Supermarkt
  • Bei der täglichen Busfahrt in die Arbeit / zur Schule
  • Bei der Morgenroutine (Aufstehen, waschen, anziehen etc.)

 

Wie verhält sich meine Umgebung? Ist das alles realistisch?
Hinterfragen Sie Ihre Umgebung! Wie verhalten sich z.B. Personen in Ihrer Nähe:

  • Wie sind diese Personen gekleidet? Sieht die Kleidung vielleicht ungewöhnlich oder unpassend aus?
  • Gehen diese Personen natürlich oder fliegen Sie vielleicht?
  • Verhalten sie sich normal oder ungewöhnlich?

Wie ist die Architektur in der Umgebung:

  • Sind Häuser auf eine unmögliche Weise gebaut?
  • Falls Sie sich in einem Raum befinden: Ist dieser realistisch? Fehlt vielleicht eine Wand oder verzerrt sich bei näherer Betrachtung die Perspektive?

Hinterfragen Sie beim kritischen Bewusstsein z.B. den Straßenverkehr:

  • Sehen Autos ungewöhnlich aus?
  • Finden Unfälle statt?
  • Nehmen Straßen einen unrealistischen Verlauf?

Kontinuität

Wo befinde ich mich gerade? War ich zuvor an einem anderen Ort?
Diese Fragen des kritischen Bewusstseins helfen Ihnen traumtypische Sprünge / Ortswechsel bewusst wahrzunehmen und dadurch zu erkennen, ob Sie gerade Träumen – der Trübtraum wird dadurch zum Klartraum!

Dream Signs

Eine weitere Klartraumtechnik, die man mit dem kritischen Bewusstsein verbinden kann, sind die sogenannten DreamSigns (Traumzeichen). Dies sind in Ihren Träumen wiederkehrende:

  • Orte
  • Personen
  • Gegenstände
  • Situationen

die es auch im Wachleben gibt.

Wenn Sie im Wachleben auf ein solches DreamSigns stoßen, fragen Sie sich, ob Sie träumen und führen Sie einen Reality Check aus. Durch diese Gewohnheit führen Sie dies irgendwann auch im Traum bei einem DreamSign aus und machen aus dem Trübtraum einen Klartraum.

„Teste deinen Alltag“ beim kritischen Bewusstsein

Testen Sie Ihren Alltag indem Sie gewohnte Mechanismen / Abläufe ausführen und prüfen, ob diese so ablaufen, wie sie es im Wachleben sollten.

  • Lassen Sie einen Gegenstand zu Boden fallen. Fällt dieser realistisch oder segelt er viel zu langsam?
  • Funktionieren Lichtschalter?
  • Was zeigt Ihre Uhr an? (Mit ein Teil der Reality Checks, der Uhren-RC)
/

Kritisches Bewusstsein kombinieren

Kritisches Bewusstsein lässt sich sehr leicht in den Alltag integrieren und kann praktisch mit allen Klartraum Techniken kombiniert werden.

Egal ob Sie Autosuggestion, WBTB, oder WILD praktizieren, kritisches Bewusstsein kann immer zusätzlich angewendet werden.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,83 Sterne von 12 Oneironauten
Lädt...

Jetzt Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine kostenlosen Inhalte! Jetzt eintragen!

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt.
Wir nutzen diese ausschließlich, um Ihnen gelegentlich unseren E-Mail-Newsletter zu senden.